Klaus Barthel verlängert Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Breitau

BREITAU. „Er ist kein Mensch der großen Worte, sondern der Taten“, erklärt Wehrführer Dirk Rüppel. Am 13. April wird Klaus Barthel 60 Jahre alt und müsste laut dem Gesetz mit dem aktiven Feuerwehrdienst aufhören. „Wir haben einen Antrag an die Stadt Sontra gestellt, dass er bis 65 weiter machen darf, man merkt ihm sein Alter nämlich nicht an“, so Rüppel weiter. Seit 1981 ist Klaus Barthel aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Breitau und war seit dem auch immer im Vorstand aktiv. „Im vergangenen August habe ich mein Amt niedergelegt, aber ich werde die Arbeit meiner Kollegen weiterhin unterstützen“, berichtet Klaus Barthel. 

Hier der ganze Bericht aus der Werra Rundschau.